GEWO Genossen

für den Erhalt bezahlbaren Wohnraums

Modernisieren statt Abriss

Modernisieren von Gebäuden ist aus finanzieller Sicht wie auch aus Klimaschutzgründen meist sinnvoller als Abriss. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn die Grundsubstanz der Gebäude noch so gut ist wie bei den Häusern in der Angerstraße 17-29 .

Die Landesregierung NRW verfolgt das Ziel:

"Modernisierte Gebäude zu bezahlbaren Mieten"

und will u.a. bezahlbaren Wohnraum im Bestand für die Zielgruppen der sozialen Wohnraumförderung erhalten.
Das NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung stellt für Projekte mit diesem Ziel Mittel der Wohnraumförderung in Höhe von bislang 300 Millionen Euro zur Verfügung. Es werden Projekte gefördert, die Energieeffizienz, Klimaschutz und Bezahlbarkeit des Wohnens in Einklang realisieren. Richtlinie:
„Es ist zu gewährleisten, dass die Bewohnerinnen und Bewohner der zu modernisierenden Wohngebäude von dem erhöhten Wohnwert profitieren und nicht in Folge der Investition durch den Anstieg der Wohnkosten verdrängt werden.“
Ein Abriss der Häuser Angerstr. 17-29 würde diesem Ziel der Landesregierung, ihren Bemühungen und Förderprogrammen, für welche erhebliche Steuermittel ausgegeben werden, zuwider laufen.
Siehe auch :
Prima Klima Wohnen: https://www.mhkbg.nrw/primaklimawohnen
https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/wohnen/mieten-und-eigentum/modernisierung
Richtlinie Modernisierungsförderung 2020


Schluss mit Abreißen!




Entwicklung der Wohnungsnot

Wohnungsmarkt und Wohnungsmangel

Wohnungen in einem Preissegment, in dem der größte Mangel herrscht, dürfen nicht abgerissen werden.

Mehr Infos
Häuser in der Angerstraße

Die Häuser in der Angerstraße

Viel wurde schon renoviert und investiert.

Mehr Infos
Angerstraße Tor zur Eyhof-Siedlung

Eyhof-Siedlung

Die Angerstraße ist Tor zur sowie Teil der Eyhof-Siedlung.

Mehr Infos
Petition zum Erhalt der Eyhof-Siedlung

Online-Petition

zum Erhalt der Eyhof-Siedlung in Essen jetzt unterzeichnen!

Mehr Infos
Modernisieren statt Abreißen

Modernisieren statt Abreißen

Ziel und Förderprogramm der NRW Landesregierung.

Mehr Infos
Parteien und Verbände zur Wohnungsnot - Soziale Plattform Wohnen

Parteien und Verbände

zum Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Deutschland

Mehr Infos
Nord-Süd-Gefälle in Essen

Essens Nord-Süd-Gefälle

Die Stadt Essen kämpft gegen das Nord-Süd-Gefälle. Ein Abriss der Häuser in der Angerstraße würde das Nord-Süd-Gefälle in Essen durch Gentrifizierung weiter verschärfen.

Mehr Infos
Kinderfreundliche Wohnanlage

Kinderfreundliche Wohnanlage

Wohnungen, die sich auch Familien mit normalem Einkommen sowie 2 Kindern leisten können und Platz für Kinder.

Mehr Infos
Verwaltung der GE-WO Osterfelder Wohnungsgenossenschaft eG

GE-WO-Verwaltung

Strategie, Servicequalität und Kosten der GE-WO-Verwaltung und des Vorstandes aus unserer Sicht.

Mehr Infos
Vertreterversammlung der GE-WO Osterfelder Wohnungsgenossenschaft eG

GE-WO-Vertreterversammlung

Vertreter, Aufsichtsrat, Ausschüsse, Anträge, Abstimmungen, Beschlüsse.

Mehr Infos
Wohnungsgenossen und Klimaschutz

Klimawandel und Wohnungsgenossenschaft

Als Wohnungsgenossenschaft das Klima schützen.

Mehr Infos
Alter Stolleneingang

Geologie, Stollen und Wasserführung

Geologie, Wasserführung, Zechen und Stollen im Bereich Angerstraße - Hagelkreuz.

Mehr Infos
GEWO-Genossen in Deutschland

GEWO-Genossen in Deutschland

Initiativen anderer GEWO-Genossen = Wohnungsgenossenschafts-Mitglieder.

Mehr Infos
WIR BLEIBEN ALLE!

Initiativen und Aktionsbündnisse

gegen gegen Gentrifizierung, soziale Verdängung, Mietenwahnsinn und für bezahlbare Mieten.

Mehr Infos