GEWO Genossen

für den Erhalt bezahlbaren Wohnraums

Die Angerstraße in der Eyhof-Siedlung

Angerstraße in der Eyhof-Siedlung
Bildquelle: Uwe & Kirstin Herten. Die Eyhof-Siedlung: www.eyhof-siedlung.de

Die Häuser der GE-WO Osterfelder Wohnungsgenossenschaft eG in der Angerstraße 17-29 (Rot markiert) sind Teil der Eyhof Siedlung.
Die Häuser Angerstraße 35-49 sind spiegelbildlich gleich und gehören nicht der GE-WO.
Zahlreiche Häuser der Eyhof-Siedlung und insbesondere der Angerstraße 31 bis 49 belegen, dass ein Erhalt der Häuser und auch eine Abdichtung der Keller -auch in Hanglage- technisch und ökonomisch möglich und sinnvoll ist.


Geschichte der Eyhof-Siedlung

Lageplan Angerstr.
Bildquelle: Uwe & Kirstin Herten. Die Eyhof-Siedlung: www.eyhof-siedlung.de

Kurz vor 1920 entstanden in Deutschland zahlreiche Selbsthilfe-Institutionen im Wohnungsbau auf genossenschaftlicher Basis, die sogenannten Baugenossenschaften und Bauvereine. Initiatoren waren in den meisten Fällen Berufsverbände, Vereine und Gewerkschaften. Allein in Essen wurden rund 20 solcher Genossenschaften gegründet. Eine davon war der "Gemeinnützige Bauverein Essen-Stadtwald". Dieser beauftragte 1921 den Architekten Josef Rings mit der Planung der Eyhof-Siedlung. Ihm gelang es, das Solidarische des neuen genossenschaftlichen Bauens städtebaulich umzusetzen und eine Verknüpfung von Gemeinsamkeit und Einzelinteresse zu schaffen. Nicht zuletzt diesem Umstand ist es zu verdanken, dass sich der Generationenwechsel in der Eyhof-Siedlung reibungslos vollzieht.


Die Eyhof-Siedlung zur Entstehungszeit

Angerstrasse und Eyhof Siedlung in der Entstehungszeit
Bildquelle: Albert Gut. (1928). Der Wohnungsbau in Deutschland nach dem Weltkriege. München: Verlag F. Bruckmann.

Der gemeinnützige Bauverein Essen-Stadtwald ließ die Wohnsiedlung Eyhof in den Jahren 1920 bis 1924 durch den Essener Architekten Josef Rings (*20. Dezember 1878, †7. August 1957) errichten.
Josef Rings war auch an der Planung der Siedlung „Alfredshof“ sowie an der Erweiterung der Margarethenhöhe beteiligt. Die Eyhof-Siedlung wurde achsensymmetrisch angelegt. Aufgrund der dreieckigen Form mit ihrer natürlichen Abgrenzung durch den Wald und die Frankenstraße entsteht eine in sich geschlossene, ruhige Siedlung mit dem Grünhof als Mittelachse ausgehend von der Angerstraße mit dem Torbogenhaus.


Photo Nachbarhaus energetisch saniert

Ein Haus in der Nachbarschaft der Angerstraße als Beispiel aus der Eyhof -Siedlung, welches energetisch verbessert wurde und jetzt aktuellen Anforderungen entspricht (Hagelkreuz 51).


Renovierung der direkten Nachbar-Häuser in der Angerstraße 31-37



Mehr zum Architekten Josef Rings:
Wikipaedia zu Josef Rings
Ausstellung zum Werk von Josef Rings

Quellen:
Die Eyhof-Siedlung im Netz: www.eyhof-siedlung.de
Eine Website von Uwe & Kirstin Herten ,Hagelkreuz 8, 45134 Essen
Bürgerschaft Rellinghausen-Stadtwald e.V.: www.buergerschaftrellinghausen.de
Google-Maps
Andreas Klug



Entwicklung der Wohnungsnot

Wohnungsmarkt und Wohnungsmangel

Wohnungen in einem Preissegment, in dem der größte Mangel herrscht, dürfen nicht abgerissen werden.

Mehr Infos
Häuser in der Angerstraße

Die Häuser in der Angerstraße

Viel wurde schon renoviert und investiert.

Mehr Infos
Angerstraße Tor zur Eyhof-Siedlung

Eyhof-Siedlung

Die Angerstraße ist Tor zur sowie Teil der Eyhof-Siedlung.

Mehr Infos
Modernisieren statt Abreißen

Modernisieren statt Abreißen

Ziel und Förderprogramm der NRW Landesregierung.

Mehr Infos
Nord-Süd-Gefälle in Essen

Essens Nord-Süd-Gefälle

Die Stadt Essen kämpft gegen das Nord-Süd-Gefälle. Ein Abriss der Häuser in der Angerstraße würde das Nord-Süd-Gefälle in Essen durch Gentrifizierung weiter verschärfen.

Mehr Infos
Kinderfreundliche Wohnanlage

Kinderfreundliche Wohnanlage

Wohnungen, die sich auch Familien mit normalem Einkommen sowie 2 Kindern leisten können und Platz für Kinder.

Mehr Infos
Alter Stolleneingang

Geologie, Stollen und Wasserführung

Geologie, Wasserführung, Zechen und Stollen im Bereich Angerstraße - Hagelkreuz.

Mehr Infos
Verwaltung der GE-WO Osterfelder Wohnungsgenossenschaft eG

GE-WO-Verwaltung

Strategie, Servicequalität und Kosten der GE-WO-Verwaltung und des Vorstandes aus unserer Sicht.

Mehr Infos
Vertreterversammlung der GE-WO Osterfelder Wohnungsgenossenschaft eG

GE-WO-Vertreterversammlung

Vertreter, Aufsichtsrat, Ausschüsse, Anträge, Abstimmungen, Beschlüsse.

Mehr Infos
Wohnungsgenossen und Klimaschutz

Klimawandel und Wohnungsgenossenschaft

Als Wohnungsgenossenschaft das Klima schützen.

Mehr Infos
Modernisieren statt Abreißen

GEWO-Genossen in Deutschland

Initiativen anderer GEWO-Genossen = Wohnungsgenossenschafts-Mitglieder.

Mehr Infos